Ein Ratenkredit wird bei dem vom Antragsteller bevorzugten Kreditinstitut aufgenommen. Dabei findet die Rückführung der Kreditsumme in Form von fest vereinbarten, in bestimmten Zeitabständen zu zahlenden Raten statt, die zum Nominalzinssatz verzinst werden. Dieser beinhaltet in der Regel nicht die noch zusätzlich anfallenden Bearbeitungsgebühren. Die tatsächliche Höhe der Zinsen hängt regelmäßig von der Bonität des Kreditnehmers ab. Dabei gilt: Je besser die Bonität des Antragstellers, umso niedriger die Zinsen. Verfügt der Kreditnehmer über eine negative Bonität, vergeben viele Kreditinstitute keinen Kredit oder fordert eine Bürgschaft. Insbesondere für Selbstständige und für Arbeitslose ist es oftmals schwierig einen Ratenkredit zu erhalten. Aber auch für Studenten sowie Rentner und Senioren im Ruhestand gestatet sich eine Kreditzusage wegen geringer Bonität oftmals schwierig.

Sofortkredit ohne Schufa

Besonderheiten

Mit dem Ratenkredit ohne Schufa tragen Kreditinstitute nun dem Wunsch ihrer Kunden nach einem Kredit ohne den damit verbundenen Eintrag in der Wirtschaftsauskunftei Schufa Rechnung. Eine weit verbreitete Sorge der Verbraucher ist es nämlich, dass sie infolge eines eingetragenen Kredites bei Direktbanken oder anderen Kreditinstituten kein Darlehen erhalten. Dementsprechend wird mit dem Ratenkredit ohne Schufa auf eine Vermittlung der Daten an die Schufa verzichtet. Für diese Leistung verlangen die zuständigen Kreditinstitute jedoch deutlich höhere Zinsen, die in der Regel im zweistelligen Bereich liegen. Der Verbraucher sollte also sorgfältig abwägen, ob ein solcher Kredit in Frage kommt. Nicht selten schätzen Verbraucher die eigene Bonität zu schlecht ein und beantragen in der Folge einen Ratenkredit ohne Schufa, obwohl dies eigentlich nicht vonnöten wäre.

Worauf Kunden achten sollten

Wer einen Ratenkredit ohne Schufa abschließt, profitiert von der unbürokratischen Vorgehensweise. Allerdings werden solche Kredite in den meisten Fällen von ausländischen Kredithäusern vergeben, sodass Verbraucher besondere Vorsicht walten lassen sollten.

Zu prüfen ist in jedem Fall, ob es sich um ein seriöses Angebot handelt. Ein seriöses Angebot enthält alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zu dem angefragten Kredit. Zu diesen gehören der Nettokreditbetrag oder die Auszahlungssumme, der Gesamtbetrag der zu entrichtenden Kreditraten (inklusive der Tilgung, der Zinsen und der sonstigen Kosten), der effektive und der nominale Zinssatz, die Kosten der Restschuldversicherung, sowie die Art und Weise der Rückzahlung. Wichtig ist des Weiteren, dass Verbraucher mit ihrem Kreditinstitut kostenlos Kontakt aufnehmen können. So können eventuell auftretende Unklarheiten bezüglich des Ratenkredites ohne Schufa schnell aus dem Weg geräumt werden. Grundsätzlich gilt: Die Seriosität des Anbieters ist zweifelhaft, wenn dieser noch vor Abschluss des Kreditvertrages Gebühren verlangt oder neben Krediten auch Versicherungen zur Absicherung von Krediten und Insolvenzberatungen durch Unbefugte Personen anbietet.

Mit dem Kreditvergleich unseriöse Anbieter ausschließen

Ein im Vorhinein durchgeführter Kreditvergleich informiert über die Konditionen der verschiedenen Kredite und vermittelt einen ersten Eindruck über die Seriosität der einzelnen Anbieter und Kreditinstitute. Insbesondere Freiberufler, Studenten und Auszubildende erhalten bei vielen Banken auch einen regulären Kredit.

Smava